Die Bowen-Therapie hilft dem Körper, sich an seinen ursprünglichen Zustand
von Ganzheit und Gesundheit zu erinnern.
Durch wenige sanfte Griffe kann der Körper wieder in Balance gebracht werden.

Bei der Bowen-Therapie arbeite ich mit meinen Händen direkt auf der Haut oder durch dünne Kleidung.
Die Arbeit wirkt zunächst wenig spektakulär.

Spürbar wird meist die Entspannung von Muskeln und Sehnen. Die Therapie kann auch die Beweglichkeit
der Faszien verbessern. Je nach Beschwerde und im Körper gespeicherter Erfahrung sind auch Wirkungen
auf die inneren Organe oder Emotionen möglich. Die Bowen-Therapie kann helfen die Selbstheilungskräfte
anzuregen, den Energiefluss in Gang zu bringen sowie den Blutkreislauf und Lymphfluss anzuregen.

Tom Bowen, der die Methode in den 50er Jahren in Australien entwickelte, hat seine Arbeit als Osteopathie
verstanden. Er entwickelte seine eigenständige Methode zunächst zur Behandlung von Sport-Verletzungen.
Bald wurden seine erfolgreichen Behandlungen von sehr verschiedenen Krankheiten legendär.

zur Übersicht